Ulrich Leggewie Verstorben am 06.11.2018

 

 

Liebe Karin und Familie Leggewie , 



voller Schmerz hat auch uns die fürchterliche Nachricht vom Tode Ulrich getroffen. Unsere Stiftung Weltkulturerbe Esel C.V., hat diese Nachricht in tiefe Trauer versetzt. Wir sind bestürzt, dass unser Freund Ulli sich von den Folgen seiner schweren Krankheit nicht mehr erholen konnte. Es ist schwer zu fassen – noch vor wenigen Wochen beim Besuch seiner Patenesel schien vor Kraft und Elan strotzend und voller Zufriedenheit. 

 So kannten wir, unseren Ulrich nun seit mehr als 13 Jahren. Uns ist er mit seinem guten und bescheidenden Wesen schnell ans Herz gewachsen. Ulrich war ein Mann der Tat und ein Mann der Verantwortung. Jemand, der seine Patenschaften mit ganzer Person ausfüllte. Ein Mensch, der anderen Menschen viel Gutes tat und Freude bereitete. Wir werden ihn schmerzlich vermissen - den Menschen und sein besonderes Engagement. Wir werden sein Angedenken immer in liebender Erinnerung bewahren. 

Liebe Familie Leggewie , im Namen aller Eselpaten der Stiftung Weltkulturerbe Esel , wünschen wir Ihnen die Kraft, diesen Schicksalsschlag auszuhalten. Das Mitgefühl aller Eselpaten ist Ihnen sicher.

 

Gez. für das Patronat

 

 

Alexander Aretz

BildText


Benefiz Gala Berlin und Kuhhorst 2018


Benefiz-Gala 2018 in Berlin.

Wir sind wieder gut in Spanien angekommen. Morgen wird erst einmal das eingenommene Geld zur Bank gebracht.

An Barspenden konnten wir insgesamt 3.800 € einsammeln. Hinzu kommt der Erlös aus dem Verkauf der Eintrittskarten in Höhe von 4.500 €,  so dass wir wieder einen stattlichen Betrag von 8.300 € für die Esel in Not verbuchen können. Danke an alle Sponsoren wie Fritz von Philipp, Constance Debus, Sabine und Klaus ( Businessgroup Regensburg), Lutz und Manu Kirchhoff, Gunther Birkholz, Jörg Ortlepp und den Dorfkrug Kuhhorst, Andreas und Annette Möllemann und den Ratskeller Reinsberg.

Es war wieder ein voller Erfolg, das Buffet war super und die Bedienung vorzüglich. Habe leider vergessen, Trinkgeld zu geben ( hol ich aber irgendwann nach ).  Contance Debus führte uns vorzüglich durch den Abend. Mit ihren Parodien  u.a. „wer schmeißt denn da mit Lehm“...... kam eine gute Stimmung auf. Der DJ war leider nicht der ganz große Wurf. Aber dafür haben wir neue Paten und Freunde gewinnen können. Ich werde nach und nach weitere Bilder hinzufügen.  Fritz jun. erschien mit gebrochenem Fuß und Arm. Danke Fritz.

Der Sonntag in Kuhhorst war einfach wunderbar. Wir alle wurden durch den Vorstand von Mosaik auf das herzlichste begrüßt und bewirtet. Pastor Jürgen Göde segnete unsere Patenesel in Kuhhorst. Orti sorgte für eine vorzügliche Schlachtplatte (Alles Demeter). Der Dorfladen wurde gut besucht, kann man nur jedem empfehlen, der BIO-Kost liebt. Überhaupt ist Kuhhorst einen Besuch wert. Übernachten kann man im Dorfkrug. Ich hoffe, ich habe nichts wichtiges vergessen.

Das Projekt Esel in Deutschland nimmt gute Formen an. Im Januar werden wir das Projekt den Bürgern des Ortes nahelegen und uns vorstellen. Wir sagen allen, die uns so treu zur Seite stehen, ein großes Dankeschön.

Das Patronat 

 

Alexander Aretz 

 

 

mit einem Klick aufs Bild wird auf die Fotoserie weiter geleitet  

 

 





 

 Im Jalón-Tal, Provinz Alicante, gründete das Ehepaar Edith und Alexander Aretz vor mehr als 25 Jahren das Eselgestüt, das 2008

in eine Stiftung umgewandelt  wurde.

 

Die Stiftung sichert die langfristige Existenz der Eselnothilfe  Les Murtes/XALÓ.

 

Sie ist Eigentümerin der Liegenschaften, Inventar und Tierbestand.
Sie ist verantwortlich für die zweckgebundene Verwendung von Legaten sowie größeren Spenden und steht unter strenger Kontrolle des Landes Valencia.

 

Die Stiftung (Fundación el Burro Patrimonio del Mundo  Comunitat Valenciana) widmet sich der Eselnothilfe und  dem Rasseerhalt, Kindern und Kultur.

  

E-Mail: lesmurtes@web.de

Postadresse:

Fundación  el  Burro  Patrimonio  del  Mundo CV

Avda. JOANOT MARTORELL, EDIF. ALOE LOCAL 9-10-11, POST Nº7
03727 Xaló
Alicante/Spanien

 

 
 NEU !!!!    Movil : 0034   693222383
 

Hier geht es zur Wegbeschreibung mit Karte! 

Bei Überweisungen : "Fundacion el burro"  bitte  als Namen eingeben.


In diesen Vereinen ist die Stiftung aktiv taetig.